Das Wietingsmoor

Das Wietingsmoor ist eine abwechslungsreiche Hochmoorlandschaft in Niedersachsen und Teil der Diepholzer Moorniederung. Kein anderes Gebiet prägt diese Region so sehr wie dieses Moor, das mit seiner Länge von 22 Kilometern und seiner Größe von etwa 5000 Hektar zu den größten deutschen Hochmooren zählt.

Torfabbau, Landwirtschaft und Kultivierung veränderten das Gebiet in großem Umfang. In Teilbereichen ist die Hochmoorökologie aber noch gut erhalten bzw. wiederhergestellt worden.

Für den guten Erhaltungszustand des Wietingsmoores waren die Größe, die späte Besiedlung des Raumes (um etwa 1900) und vielfältige Bemühungen nach dem 2. Weltkrieg ausschlaggebend.

Interessant ist das Gebiet durch seine Flora und Fauna, die eine umfangreiche Liste in Deutschland seltener Arten aufweist, und durch ein urwüchsiges Landschaftsbild.

Neuigkeiten und Beobachtungen

Frühjahrsvogelzug: Vogelmassen stehen jetzt in den Startlöchern

Noch ist es winterlich in und um die Moore. Aber bereits ab Mitte der ...
weiterlesen

Bundesamt für Naturschutz (BfN): Fledermäuse benötigen mehr Schutz beim Bau von Windkraftanlagen im Wald

Windkraftanlagen im Wald können für Fledermäuse wie den Kleinen Abendsegler oder die Mopsfledermaus ein ...
weiterlesen

Winterzeit – Zeit für Greifvogelbeobachtungen

Der Winter in der Moorniederung ist eine ideale Zeit für die Beobachtung von tagaktiven ...
weiterlesen

Jesus, der Hirte unserer Seelen

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass es gut wäre, in stürmischen Zeiten über ...
weiterlesen

„Nich lang schnacken, Kopp in‘ Nacken!“

Kraniche kündigen sich auch in der Luft durch ihre Rufe an, und so ist ...
weiterlesen

Klicken Sie hier für weitere Neuigkeiten und Beobachtungen