Das Wietingsmoor

Das Wietingsmoor ist eine abwechslungsreiche Hochmoorlandschaft in Niedersachsen und Teil der Diepholzer Moorniederung. Kein anderes Gebiet prägt diese Region so sehr wie dieses Moor, das mit seiner Länge von 22 Kilometern und seiner Größe von etwa 5000 Hektar zu den größten deutschen Hochmooren zählt.

Torfabbau, Landwirtschaft und Kultivierung veränderten das Gebiet in großem Umfang. In Teilbereichen ist die Hochmoorökologie aber noch gut erhalten bzw. wiederhergestellt worden.

Für den guten Erhaltungszustand des Wietingsmoores waren die Größe, die späte Besiedlung des Raumes (um etwa 1900) und vielfältige Bemühungen nach dem 2. Weltkrieg ausschlaggebend.

Interessant ist das Gebiet durch seine Flora und Fauna, die eine umfangreiche Liste in Deutschland seltener Arten aufweist, und durch ein urwüchsiges Landschaftsbild.

Neuigkeiten und Beobachtungen

Wiesenweihe: Kaum Jungvögel ohne Nestschutz

Wiesenweihe: Kaum Jungvögel ohne Nestschutz

Die Vorliebe für Wintergerstenfelder als Nistplatz kann für die Wiesenweihe zu einer tragischen Falle ...
weiterlesen
Wiesenvogelschutzprojekt am südlichen Wietingsmoor weiter erfolgreich

Wiesenvogelschutzprojekt am südlichen Wietingsmoor weiter erfolgreich

Kontinuierlich nach oben gingen die Zahlen der brütenden Rotschenkel, der Uferschnepfen, der Kiebitze und ...
weiterlesen
Katastrophaler Bestandsrückgang beim Großen Brachvogel

Katastrophaler Bestandsrückgang beim Großen Brachvogel

Kaum noch Bruterfolg erzielt der Große Bachvogel und Vogelschützer rätseln über die Ursachen. Zum ...
weiterlesen

Klicken Sie hier für weitere Neuigkeiten und Beobachtungen

Newsticker vom 22.09.2017

Der Kranichzug setzt jetzt in der Moorniederung ein. Es sind bereits mittelgroße Trupps zu beobachten.