Das Wietingsmoor

Das Wietingsmoor ist eine abwechslungsreiche Hochmoorlandschaft in Niedersachsen und Teil der Diepholzer Moorniederung. Kein anderes Gebiet prägt diese Region so sehr wie dieses Moor, das mit seiner Länge von 22 Kilometern und seiner Größe von etwa 5000 Hektar zu den größten deutschen Hochmooren zählt.

Torfabbau, Landwirtschaft und Kultivierung veränderten das Gebiet in großem Umfang. In Teilbereichen ist die Hochmoorökologie aber noch gut erhalten bzw. wiederhergestellt worden.

Für den guten Erhaltungszustand des Wietingsmoores waren die Größe, die späte Besiedlung des Raumes (um etwa 1900) und vielfältige Bemühungen nach dem 2. Weltkrieg ausschlaggebend.

Interessant ist das Gebiet durch seine Flora und Fauna, die eine umfangreiche Liste in Deutschland seltener Arten aufweist, und durch ein urwüchsiges Landschaftsbild.

Neuigkeiten und Beobachtungen

steinadler-1

Junge Steinadler in der Region

Den Steinadler kennen wir zwar als „König im Luftraum der Alpen“, aber die Art ...
weiterlesen
wasfuereingott-1

Nicht nur das Kind in der Krippe

Er kam zu uns als Retter, lebte für uns, starb für uns und stand ...
weiterlesen
Sing- und Zwergschwäne kommen auch in gemischten Trupps vor, wir hier am nördlichen Wietingsmoor.

Läuten die Schwäne den Winter ein?

Der Wetterbericht "sagt" zwar etwas anderes, aber wenn man die nordischen Schwäne als Boten ...
weiterlesen
Moorschnuckenherde im nördlichen Wietingsmoor (Archivfoto)

Erneut Angriff auf die Moorschnuckenherde im nördlichen Wietingsmoor

Zu einem neuen Angriff auf die Moorschnuckenherde im Nördlichen Wietingsmoor kam es am vergangenen ...
weiterlesen
Auch kleine Weidetierhaltungen wie diese in Ehrenburg am Nördlichen Wietingsmoor sind Mosaiksteine einer lebendigen Kulturlandschaft und tragen zur Artenvielfalt bei. Angesichts der Belastungen, die durch das Vordringen des Wolfes auf die Halter zukommen, kann man nur hoffen, dass nicht allzu viele von ihnen resigniert aufgeben. Das würde voraussichtlich zu einem Rückgang seltener Arten wie den Steinkauz führen.

MdL Marcus Bosse, SPD: „Die Entnahme dieses Tieres kann sogar zu einer Akzeptanzsteigerung des Wolfes insgesamt führen!“

Mindestens 38 dokumentierte Nutztierrisse mit mehr als 100 getöteten oder schwerverletzten Tieren innerhalb eines ...
weiterlesen

Klicken Sie hier für weitere Neuigkeiten und Beobachtungen