Weihnachtsgrüße

You‘ll never walk alone, egal auf welchem Weg Sie sich gerade durch das Moor bewegen. Damit meine ich nicht, dass vielleicht der Große Brachvogel die Kraniche aufmerksam sichert, wenn Sie sich durch die Landschaft bewegen. Jesus ist das Licht der Welt, und es ist nicht nur eine Frage des Glaubens, ob er in Bethlehem geboren wurde, unter uns Menschen als Mensch lebte, hingerichtet wurde und vom Tod auferstand. Und ob sein Anspruch gerechtfertigt ist, der Sohn Gottes zu sein.

„Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern er wird das Licht des Lebens haben.“ So heißt es im 8. Kapitel des Johannesevangeliums (Vers 12). Millionen Menschen haben in der Geschichte die Realität der Gegenwart Gottes bezeugt. Und die Wissenschaft bestätigt trotz mancher Kontroversen auch immer wieder den Wahrheitsanspruch der Bibel. Er ist es wert, dass wir uns auf ihn ausrichten und Sie sindihm wichtig. Darum: Sei ein Licht wie Jesus:

Im zweiten Halbjahr dieses Jahres konnten wir nicht so viele Meldungen veröffentlichen wie in anderen Jahren. Nicht, dass uns der Stoff ausgegangen wäre. Das Thema Moor ist voller spannender Geschichten, Beobachtungen und immer wieder neuer Erkenntnisse, auf die viele engagierte Naturfreunde immer wieder aufmerksam machen. Der Stoff geht rund um das Thema Moor nie aus, es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken oder zu erfahren im „ewigen, jahrtausendealten Hochmoor“. Für mich ist es auch diese Beständigkeit eines scheinbar ewigen Bestehens, die den Reiz dieser Landschaft ausmacht und die mich auch an die Bibel erinnert.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesen Seiten in diesem Jahr! Wir arbeiten daran, dass es nicht langweilig wird!

Schauen Sie immer wieder rein und melden Sie sich gerne mit Wünschen und Anregungen!

Wir wünschen Ihnen frohe Feiertage und ein gesegnetes Jahr 2019!

Kurt Gödecke