Wollschöpfe des Scheidigen Wollgrases (Eriophorum vaginatum) in einer Moorheide im Wietingsmoor, darüber ein Raubwürger und im Hintergrund Kraniche.(Foto v. 20.04.14)

Wann fruchtete das Wollgras zuletzt Mitte April?

Ein sehr milder Winter beschert den Besuchern im Hochmoor außergewöhnlich früh fruchtendes Scheidiges Wollgras und sorgt schon jetzt für besonders reizvolle Eindrücke. Als weitere Phänomene werden in diesem Jahr z.B. das Auftreten einer sogen. Feldmausgradation (Massenvermehrung von Feldmäusen) oder ein besonders massives Auftreten des Eichenprozessionsspinners erwartet.

Wollschöpfe des Scheidigen Wollgrases (Eriophorum vaginatum) in einer Moorheide im Wietingsmoor, darüber ein Raubwürger und im Hintergrund Kraniche.(Foto v. 20.04.14)

Wollschöpfe des Scheidigen Wollgrases (Eriophorum vaginatum) in einer Moorheide im Wietingsmoor, darüber ein Raubwürger und im Hintergrund Kraniche.(Foto v. 20.04.14)