Steinkauz-Altvogel am mittleren Wietingsmoor bei Barver im Mai 2014

Steinkäuze mit gutem Bruterfolg

Für den Steinkauz befindet sich die Diepholzer Moorniederung im Randbereich des niedersächsischen Hauptverbreitungsgebietes zwischen Osnabrück, Meppen und Oldenburg. Sie gilt als Trittstein für Ausbreitung der Art nach Osten, etwa in die Landkreise Hannover, Nienburg und Schaumburg.

Der landesweite Bestand umfasst etwa 650 Brutpaare. Nach dem schlechten Eulenjahr 2013 zeichnet sich in diesem Jahr beim Steinkauz, wie auch bei den anderen Eulenarten, ein guter Bruterfolg in den vom BUND betreuten Revieren am Wietingsmoor und am Rehdener Geestmoor ab. Der ist allerdings auch nötig, um die geringe Jungenzahl aus dem Vorjahr auszugleichen und den kleinen Bestand zu halten.

Der Steinkauz fasziniert vielerorts die Menschen und man setzt sich erfolgreich für die kleinen Eulen ein. So trugen Naturschützer in der Schweiz jüngst zu einer Verdoppelung des Schweizer Bestandes auf nunmehr 121 Brutpaare bei. Lesen Sie mehr dazu beim Schweizer Portal für Natur- und Umweltschutz …

naturschutz.ch/news/brutbestand-steinkauz-erreicht-rekord-von-121-revieren/88050

Steinkauz-Altvogel am mittleren Wietingsmoor bei Barver im Mai 2014

Steinkauz-Altvogel am mittleren Wietingsmoor bei Barver im Mai 2014.