Brutvogelatlanten für Niedersachsen und Bremen.

Neuer Brutvogelatlas für Niedersachsen und Bremen

Den neuen Brutvogelatlas für Niedersachsen und Bremen stellte Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) am 10.04.2014 in Hannover vor. Grundlage für das neue Werk sind Daten aus den Jahren 2005 bis 2008. Vergleicht man das Werk mit seinem Vorgänger, der aufgrund einer Datensammlung aus den Jahren 1981 bis 1995 erstellt wurde, werden Entwicklungstrends deutlich. Bei 39% der Arten habe sich der Bestand an Brutpaaren deutlich vergrößert, bei 38% dagegen deutlich verringert. Stark zugenommen haben zum Beispiel die Arten Löffler, Seeadler und Kranich, sehr stark abgenommen die Bestände von Bekassine, Star und Ortolan.

Auch für Schleswig-Holstein ist ein neuer Brutvogelatlas erschienen.

Brutvogelatlanten für Niedersachsen und Bremen.

Brutvogelatlanten für Niedersachsen und Bremen.